Das Lesum.de-Team

  Die alte Schule Burgdamm, Burgdammer Straße (1977)<br>
An der Stader Landstraße/Ecke Burgdammer Straße wurde 1862 auf dem Grundstück des Turnauschen Hofes 
eine eigene Schule für Burgdamm errichtet. Veranlasst wurde der Schulbau durch den Lesumer Superintendenter 
Ruperti sowie den Conducteur Pellens und den Gemeindevorsteher Baumbach, beide Burgdamm. Der erste Lehrer 
in der zweiklassigen Volksschule war Heinrich Seekamp. Die Schule wurde Anfang der 1950er Jahre durch den 
Neubau an der Stargarder Straße ersetzt, bis in die 1970er Jahre aber noch für den Schulbetrieb genutzt, danach 
als Jugendfreizeitheim des ASB. Auch eine Polizeistation war dort vorübergehend untergebracht. Zuletzt vom 
Beschäftigungsträger Bras e.V. angemietet, steht das Gebäude der ehemaligen Dorfschule seit 2014 leer.<br>
Standort des Bildes: <a href=http://hv/.nkbre.net/2017.htm/#10 target=_blank>http://hv/.nkbre.net/2017.htm/#10</a>

Oktober:
Die alte Schule Burgdamm, Burgdammer Straße (1977)
An der Stader Landstraße/Ecke Burgdammer Straße wurde 1862 auf dem Grundstück des Turnauschen Hofes eine eigene Schule für Burgdamm errichtet. Veranlasst wurde der Schulbau durch den Lesumer Superintendenter Ruperti sowie den Conducteur Pellens und den Gemeindevorsteher Baumbach, beide Burgdamm. Der erste Lehrer in der zweiklassigen Volksschule war Heinrich Seekamp. Die Schule wurde Anfang der 1950er Jahre durch den Neubau an der Stargarder Straße ersetzt, bis in die 1970er Jahre aber noch für den Schulbetrieb genutzt, danach als Jugendfreizeitheim des ASB. Auch eine Polizeistation war dort vorübergehend untergebracht. Zuletzt vom Beschäftigungsträger Bras e.V. angemietet, steht das Gebäude der ehemaligen Dorfschule seit 2014 leer.
Standort des Bildes: http://hv/.nkbre.net/2017.htm/#10

Kalender: Heimat an der Lesum 2017 - 27. Folge
herausgegeben vom Heimat- und Verschönerungsverein Lesum e.V.