Die Wümme-Zeitung berichtete am 13.01.2020 von der Schließung des Gasthauses Dammsiel im März. Am 08.03.2020 besteht die letzte Möglichkeit zur Einkehr in dem traditionellen Lokal. Über die Gründe ist nichts bekannt. Gerade Fahrradfahrer werden die Einkehrmöglichkeit mit dem gemütlichen Garten direkt an der Wümme sehr vermissen.

Gute und schlechte Nachrichten für Rollstuhlfahrer
Die Fahrstühle im Burger Bahnhof werden erneuert.
Die Arbeiten beginnen am 18.11.2019 und sind vorr. im Sommer 2020 abgeschlossen. Bis dahin stehen sie nicht zu Verfügung.

 

Das Lesum.de-Team

  <p><strong>Februar 2020:</strong> <i><strong>Alte Lesumer Apotheke</i> (Hindenburgstraße 77, Lesum)</strong></p>
<p>
    Die alte Lesumer Apotheke wurde um 1845 vom Apotheker Penz an der in den 1830er Jahren entstandenen Chaussee in Richtung Vegesack errichtet und bis zum Umzug des Betriebs in den benachbarten Neubau 1976 als Apotheke genutzt. Als einziges, im Umkreis noch erhaltenes Gebäude im klassizistischen Stil ist das Gebäude vom Landesamt für Denkmalpflege im Zuge der Unterschutzstellung als „eines der zehn erhaltenswertesten Gebäude Bremens“ bezeichnet worden. Nach langem Leerstand und fortgeschrittenem Verfall stand es zum Anfang der 1990er Jahre kurz vor dem Abriss. Denkmalschutz seit 1982<br>
    <a href='http://hvl-apps.geestrand.de/2020.html#2' title='http://hvl-apps.geestrand.de/2020.html#2' target='_blank'><i>Hier klicken, um den Standort der alten Lesumer Apotheke auf einer Karte
    anzuzeigen.</i></a><br>
    <a href='https://de.wikipedia.org/wiki/Lesumer_Apotheke' target='_blank' title='https://de.wikipedia.org/wiki/Lesumer_Apotheke'>Wikipedia-Eintrag</a><br>
    <a href='https://denkmalpflege.bremen.de/sixcms/detail.php?template=20_denkmal_wrapper_d&obj=00001283' target='_blank' title='https://denkmalpflege.bremen.de/sixcms/detail.php?template=20_denkmal_wrapper_d&obj=00001283'>Denkmaldatenbank des Landesamts für Denkmalpflege</a>
    </p>

Februar 2020: Alte Lesumer Apotheke (Hindenburgstraße 77, Lesum)

Die alte Lesumer Apotheke wurde um 1845 vom Apotheker Penz an der in den 1830er Jahren entstandenen Chaussee in Richtung Vegesack errichtet und bis zum Umzug des Betriebs in den benachbarten Neubau 1976 als Apotheke genutzt. Als einziges, im Umkreis noch erhaltenes Gebäude im klassizistischen Stil ist das Gebäude vom Landesamt für Denkmalpflege im Zuge der Unterschutzstellung als „eines der zehn erhaltenswertesten Gebäude Bremens“ bezeichnet worden. Nach langem Leerstand und fortgeschrittenem Verfall stand es zum Anfang der 1990er Jahre kurz vor dem Abriss. Denkmalschutz seit 1982
Hier klicken, um den Standort der alten Lesumer Apotheke auf einer Karte anzuzeigen.
Wikipedia-Eintrag
Denkmaldatenbank des Landesamts für Denkmalpflege

Kalender: Heimat an der Lesum 2020 - 30. Folge
herausgegeben vom Heimat- und Verschönerungsverein Lesum e.V.