März 2019

März 2019: Woltemath’s Sommergarten (Lesum)

Am Ende der heutigen Straße Am Lesumhafen, Ecke Admiral Brommy Weg, gab es nachweislich seit 1652 eine Schankwirtschaft, die zunächst vorwiegend von Moorbauern und Torfschiffern aus dem Teufelsmoor angesteuert wurde. 1926 übergab der damalige Gastwirt und Hafenmeister Hein Tietjen das „Habenhus“ an Johann Woltemath, der es in Woltemath`s Sommergarten umbenannte. Das Foto entstand ca. 1928.

Links neben dem Haus stand eine stattliche alte Linde, die etwa in vier Metern Höhe ihre Äste wie ein aufgeklappter Regenschirm in alle Himmelsrichtungen ausstreckt. Hier ließ der Besitzer eine hölzerne Plattform für eine kleine Musikkapelle zimmern, wo jahrelang an Sonn- und Festtagen musiziert wurde. Nachdem 1929 ein Jüngling einer älteren Dame beim Kaffeetrinken aus dem Baum direkt auf den Schoß plumpste, war es mit dieser schönen Musikattraktion leider vorbei. Die Linde lässt sich – wenngleich mit stark beschnittener Krone – immer noch bewundern. Nachdem die reitgedeckte Gaststätte bei einem Großbrand 1939 abbrannte, wurde im Folgejahr das neue Landhaus gebaut. Es wurde im Jahre 1973 endgültig geschlossen und dient heute als Wohnhaus.
Hier klicken, um den Standort von Woltemaths Sommergarten auf einer Karte anzuzeigen.


29.Folge
Herausgegeben vom Heimat- und Verschönerungsverein Bremen-Lesum e.V.
in Bremen-Lesum

Bereits im 19. Jahrhundert wurde die „Bremer Schweiz“ mit ihrer von Geestrand und Lesumverlauf geprägten reizvollen Landschaft und vielfach noch dörflichen Siedlungsstruktur von Stadtbremern als attraktives Ausflugsziel entdeckt. Vor allem nach der Eröffnung der Eisenbahnverbindung bis nach Vegesack im Jahr 1862 strömten speziell an den Sommerwochenenden zahlreiche Ausflügler an die Lesum.
Mit dem Heimatkalender 2019 möchten wir an die große Zahl und Vielfalt an Gaststätten und Sommergärten in unserem Stadtteil erinnern, von denen viele überregional bekannt waren.
Manche der dargestellten Gaststätten wurden in den vergangenen Jahrzehnten abgebrochen, manche werden heute als Wohnhäuser genutzt. Falls Sie neugierig geworden sein sollten und sich fragen sollten, wo genau sich das eine oder andere dargestellte Ausflugslokal genau befunden hat - unter jedem Foto finden Sie den Link zum Standort!

Wie schon bei den zurückliegenden HVL-Heimatkalendern möchten wir auch beim aktuellen Heimatkalender 2019 die Gelegenheit nutzen, Ihnen weitergehende Informationen zu den Motioven anzubieten.
Außerdem können Sie auf einer digitalen Karte die genaue Lage der abgebildeten Sommergärten und Ausflugslokale nachvollziehen. Hier geht es zur Übersichtskarte!

Deckblatt

Kalender-
blätter:

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November


bisherige
Kalender

2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006